Image by Nick Fewings
Gabriele's Bücher

Mit dem Fußtritt aus der Chefetage

Gekündigte Spitzenmanager berichten!

Haufe Verlag 2013

Kündigungen von Managern gehören heutzutage zum „business as usual“. Leider und zu oft werden Führungskräfte nicht in einem persönlichen Gespräch über ihre Kündigung informiert, sondern zum Beispiel über deaktivierte Park-Karten, gesperrte Zugangscodes oder einen Eintrag im öffentlichen Terminkalender des Vorgesetzten. Klingt eher unwahrscheinlich oder überzogen? Nein. Ich habe mehr als hundert Top Manager interviewt, die bereit waren, mir ihre Kündigungs-Geschichte zu erzählen. Natürlich vertraulich. Viele erschütternde Kündigungsszenen sind in meinem Buch „Mit dem Fußtritt aus der Chefetage“ erzählt. Authentische Geschichten von Spitzenmanagern in Deutschland, Schweiz, UK, Italien und Spanien. Kündigungen ohne Anschluss- Beratung oder Betreuung verändert einen Menschen. Was die wenigsten Personaler und Führungskräfte wissen: eine Kündigung hat eine ähnliche Wirkung auf einen Menschen wie eine Scheidung oder der Tod eines Familienmitglieds. Depressionen und gesundheitliche Probleme können die Folgen sein. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen selbst? Eine Kündigung bleibt in jedem Fall nicht ohne Wirkung auf die Mitarbeiter, die zurückbleiben. Es spricht sich in den Sozialen Medien herum, d.h. ein Verlust der Reputation in der Öffentlichkeit (z.B. auf kununu oder glassdoor.com) ist die Folge. Viele Gründe, die Schwierigste aller Führungsaufgaben einmal anders anzugehen.

Rezension

Roter Reiter: „Sie sind gefeuert, Chef!“
(5 Sterne)

Kündigungen aus dem Angestelltenverhältnis sind für den Betroffenen immer schmerzhaft. Für Top-Manager und ehemalige Spitzenkräfte des Unternehmens ist der (unverhoffte) Rauswurf eine besondere traumatische Erfahrung, die “mit einem Schock beginnt und nicht selten in der Klinik oder sogar mit Suizid endet”, wie Gabriele Euchner in ihrem Buch “Mit dem Fußtritt aus der Chefetage” feststellt. Frei nach dem Motto “Je tiefer der Fall, desto schwerer der Aufprall” skizziert die Autorin anhand von Fallstudien die unverhofften Biografiebrüche von ehemaligen High-Performern der Wirtschaft. Und zeigt, wie der Ausweg aus der nachfolgenden Psycho-Krise gelingen kann. Roter Reiter-Fazit: “Mit dem Fußtritt aus der Chefetage” ist ein konzentriertes Anti-Depressivum, ein tröstlicher, sehr hilfreicher Ratgeber für alle, die mit der Kündigung nicht nur ihren Job, sondern auch die Lebensmitte verloren haben. Gleichzeitig erteilt Autorin Euchner den Personalverantwortlichen in großen Unternehmen eine Lektion in Sachen Menschenführung

Rezension

F. Haupental: „Mutig und notwendig“
(5 Sterne)

Die Autorin traut sich was: Mutig zeigt sie in ihrem dritten
Buch, welch verheerende Wirkung unprofessionelles und unmenschliches Verhalten für Betroffene und
Unternehmen haben kann. Die Interviews decken ein Ausmaß an (bewusster oder unbewusster) Ignoranz und
Überheblichkeit auf, dass allein das Lesen schmerzt. Die Autorin macht auch vor der Beschreibung ihrer
eigenen Erfahrung nicht Halt, bietet jedoch direkt konkrete Hilfestellung und wertvolle Tipps zur praktischen
Unterstützung für Betroffene. Dies sind mitnichten nur Spitzenmanager, auch wenn der etwas reißerische
Buchtitel das zunächst vermuten lässt. Wertschätzung, Vertrauen und Weitblick, auch im
Trennungsmanagement, gehen alle an: Mitarbeiter, Angestellte, Führungskräfte im mittleren Management,
Topmanager - und Personaler.

Gekündigte Spitzenmanager berichten! 

Schlüsselfaktor Motivation

Vom Mit-Arbeiter zum Mit-Unternehmer!

BoD Verlag 2008

Motivierte Mitarbeiter und Führungskräfte zeichnen sich durch unternehmerisches Denken aus. Sie übernehmen gerne Verantwortung, wägen Risiken ab und treffen Entscheidungen in dem abgesteckten Spielfeld, in dem sie operieren können und wollen. Das ist mit Entrepreneurship gemeint: ein Mindset, eine Frage der persönlichen Einstellung. Es impliziert das Zulassen von Gestaltungsspielraum, Übernahme von Verantwortung und die Stärkung von Vertrauen durch emotionale Sicherheit. Ein „entrepreneurial mind“ zu besitzen beginnt bei der Führung von sich selbst und führt zu einem differenzierten Umgang mit seinen Mitarbeitern. Dieses Buch ist ein Praxisbuch. Es bietet ein Basiswissen über menschliches Verhalten und zusammen mit erprobten Coaching-Instrumenten die Chance, auf dem Weg zu einem „entrepreneurial mindset“ zu motivieren und zu unterstützen..

Erfolg als Entrepreneur

Der Qualitätscheck für die neue Manager-Generation.

Verlag Financial Times Deutschland 2000

Unternehmerischer Geist bringen nicht nur Unternehmer an die Spitze des Erfolgs, sondern auch Führungskräfte und Executives. Entrepreneurship  bedeutet ganzheitlich zu denken, das Abwägen von Risiken und Konsequenzen, wirtschaftlich zu managen und unter Einsatz der persönlichen Stärken, Erfahrungen und Fähigkeiten. Es gilt, intuitive Talente mit Management-Denken zu vernetzen, d.h. die persönlichen Talente und Präferenzen erkennen und diese dem Unternehmen zur Verfügung stellen. Das erfordert von Führungskräften weit mehr als das bisher erwartete, traditionelle Fach- und Managementwissen. Erfolg als Entrepreneur ragt aus der Flut einschlägiger Karriereratgeber heraus.

Es werden die persönlichen Kernkompetenzen und nicht die bisher bekannten KPI’s in den Vordergrund gestellt:

  • Value Creating: die Fähigkeit, Werte zu schaffen

  • Focusing: Konzentration auf das Wesentliche

  • Communicating: Kommunikationsstärke

  • Connectivity: vernetztes Denken und Handeln

  • Art & Science: die Balance zwischen Kreativität und Logik

  • Curiosity: unablässige Neugierde

  • Courage: Mut und Risikobereitschaft

  • Passion for Excellence: Leidenschaft, Energie und Enthusiasmus